HSG 3-phasig gesteuert

HSG

Bei diesen Geräten wird jeweils eine Halbwelle der drei Phasen gesteuert, wobei hier eine Halbwelle aller drei Phasen gesteuert wird. Anlaufzeit und Anfangsspannung können frei gewählt werden. Zusätzlich zur ebenfalls separaten Auslaufzeiteinstellung kann der Beginn der Auslauframpe an einem beliebigen Punkt zwischen Nennspannung und Null Spannungsabsenkung vorgewählt werden. Die Steuerung über einen Schließerkontakt oder SPS ist ebenfalls Standard. Beim 3ph-Gerät sind entsprechend drei interne Überbrückungsrelais eingebaut. Die Anschlußmöglichkeit für ein externes Schütz ist ebenfalls vorhanden.

Diesem Prinzip entspricht das HSG (Halbgesteuerter Sanftanlauf im Gehäuse). Die HSG erzeugen ein erstklassiges Anlaufverhalten bei absolut symmetrischer Stromverteilung in den 3 Phasen, wobei der Einschaltstrom im Vergleich zu allen anderen Geräten auf den geringstmöglichen Wert reduziert wird.

Keine Phase liegt ständig am Motor. Sie eignen sich für schwere Anlaufverhältnisse und hohe Schalthäufigkeit. Das Schalten über die Betriebsspannung ist möglich. Die HSG sind in ihren Abmessungen größer als die vorgenannten Geräte. Durch die wählbare Spannungsabsenkung ist ein Tippbetrieb und
Anlaufunterbrechung nur bei abgeschaltetem Auslauf möglich. Ist der Auslauf nicht abgeschaltet, erfolgt ein Spannungssprung auf die eingestellte Auslaufspannung.