MHB Ministatomat

Sie wurde für Bremsströme bis 40 A mit integriertem Bremsschütz (Relais) und bis 110 A mit externem Bremsschütz konzipiert. Da bei dieser Gleichstrombremse ein außenliegender profilierter Kühlkörper ähnlich bei dem Standardprogramm angebracht ist, kann auch die sich entwickelnde Verlustwärme bei hoher Schalthäufigkeit schnell abgeführt werden.

Die Bremse verfügt über 4 Einstellbereiche für Bremszeiten und auch für die grobe Einstellung der Bremsströme. Die Feineinstellung wird jeweils mit einem Potentiometer vorgenommen. Außerdem besteht die Möglichkeit, diese Bremse auch mit einer Stillstandsüberwachung zu betreiben, sodass bei Motorstillstand die Gleichspannung selbsttätig abgeschaltet wird.

Ein entsprechendes Signal kann dann auch ausgegeben werden. Bei Ausführung mit Stillstandsabschaltung wird das Zeitpoti nur zum Einstellen der Nachbremszeit genutzt. Durch die platzsparende Baugröße von 145 x 130 x 110 kann sie auch bei beengten Platzverhältnissen leicht in bestehende Systeme integriert werden. Zudem sorgt eine sehr stabile Schnappbefestigung für sicheren Halt und schnelle Montage auf 35 mm Hutschienen. 


Wahlweise kann die MHB 1125/INT auch mit externem Bremsschütz betrieben werden. Unter Einsatz eines stärkeren Halbleiters können dann mit der Bremse Bremsströme bis 110 A erzeugt werden. In dem Falle ändert sich der Typ in MHB 1225 für 50 A, MHB 1325 für 70 A und MHB 2125 für 110 A.

Technische Daten

Bremsstrom:

30 bis 100 A, bis 40 A inkl. Bremsschütz

 

Strombereichseinstellungen:

0 - 20 %

 

 

0 - 50 %

durch DIP-Schalter

 

0 - 80 %

programierbar

 

0 - 100 %

 

Absicherung:

siehe Auswahlliste!

 

Betriebsspannung:

400 VAC, 500 VAC, 600 VAC

+10 % / -90 %

Steuerspannung:

230 VAC

+/- 20 %

Leistungsaufnahme der Steuerspannung:

max. 10 VA

 

zulässige Lagertemperatur:

-25° C bis +70° C

 

zulässige Betriebstemperatur / Umgebungstemp.:

-10° C bis +45° C

 

Temperaturanstieg bei max. Bremsstrom bis 20 sek. Dauer:

max. 30° C; Abkühlung auf 10 % inner- halb 40 sek.

 

Schutzart:

IP00 Kunststoffgehäuse

 

Spannungsfestigkeit zw. Netz- und Steuerspannungsklemmen:

> 4 KV (nicht angeschlossen)

 

Überspannungsfestigkeit für Spannungsspitzen im Mikro- und Millisekundenbereich bei:

 

 

400 V

3,0 x U N

zusätzliche Spitzenspannungs- und TSE- Begrenzung durch int. Varistoren und

RC-Beschaltung (Snubber-Glied)

500 V

2,8 x U N

600 V

2,6 x U N

Erschütterungsfestigkeit:

nach DIN ICE 68

 

Funktionssteuerplatte:

Durchkontaktierte Platinen, konventionell bestückt

 

Zeitbereiche:

0 – 10 sec.

durch DIP-Schalter

 

0 – 15 sec.

programierbar

 

0 – 20 sec.

Zeitgenauigkeit +/- 10 %

 

0 – 30 sec.

Wiederholgenauigkeit +/- 0,5 %